Backpacking through New Zealand

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


http://myblog.de/backpackingtrip

Gratis bloggen bei
myblog.de





Northlands

Auckland liegt hinter uns. Im Norden Hatten wir uns als erstes Whangarei als Ziel gesetzt. Im Grunde sieht die Stadt genauso aus wie Auckland, ständiges auf und abgelaufen da es so ziemlich überall hier in Neuseeland hügelig ist. Quasi der ganze Norden besteht aus Hobbithügel,für alle Verweigerer der Herr der Ringe Filme , nicht sonderlich hohe Berge die komplett mit Wiese überzogen sind. So hat man während der Fahrt immer etwas zu sehen. Schafe Kühe und Ziegen gibt es hier im Überfluss. Trotzdem sieht es nirgends gleich aus, von jedem Berg aus hat man eine andere Kulisse immer eingerahmt in grüne Hügel. Die Whangarei Falls waren so das erste Highlight auf der Reise. Ein 24 m hoher Wasserfall. Atemberaubend. Klar habe ich zuvor schon Wasserfälle gesehen, aber das Umfeld war einfach toll. Über einen kurzen Wanderweg kam man vom Gipfel des Wasserfalls zum Fuße, dort saß man dann auf einer Bank am Ufer des Sees und konnte alles auf sich wirken lassen. Dort haben wir einen schüchternden Australier kennengelernt. E war 3 Jahre in der Army und hat sich danach auf die Reis gemacht. Mit seinem Campingkocher hat er für mich dann einen Kaffee gekocht. Es war eine pechschwarze Plörre die ausgezeichnet geschmeckt hat, vermutlich weil ich seit 2 Wochen jetzt keinen Kaffee mehr getrunken habe. Geschlafen haben wir natürlich direkt am Wasser,das Rauschen des Wasserfalls war sehr angenehm und beruhigend. So konnte man die ganze Situation verinnerlichen, so ganz angekommen waren wir nämlich noch nicht. Bis dato hat sich der ganze Trip eher wie ein Kurzurlaub angefühlt. Am Morgen akzeptierten wir dann dass wir mitten in der Wildnis angekommen sind und gingen, da duschen eher ein Luxus geworden ist, bei Regen und ca 15 grad Außentemperatur im See des Wasserfalls duschen.Ein berauschendes Gefühl die Wassermassen um einen herum zu hören zu sehen und zu riechen ( für alle Ökos wir haben Kernseife benutzt die zu 100% abbaubar ist) . Der Natur so nahe zu sein, sie durch die Kälte am ganzen Körper, die rutschigen und Moos bewachsenen Felsen unter einem zu spüren, die Vögel zwitschernd um einen herumspringen zu sehen und im Hintergrund die reißenden Wassermassen zu hören gemischt mit Zurufen anderer Wanderer : " you are a kind of crasy" oder " oh my goog oh my good this looks freezing". Anschließend war es wie neu geboren zu sein.

 

 

4.11.15 00:10
 
Letzte Einträge: Tauranga


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung